Snack Attack!!!

Nun hat es auch unsere Agentur erreicht: Der Albtraum jeder Sommerdiät – die Snack Box!
Seit einigen Tagen steht sie in voller Pracht und Schönheit bei uns auf dem Esstisch und bettelt förmlich darum, begrapscht und betatscht zu werden. Die Versuchung in Form von kleinen Schoko – und Weingummisnacks hat es anscheinend auf alle Agenturmitglieder abgesehen. Besonders bei mir war sie bereits „zu“ erfolgreich. Die guten Vorsätze diesen Sommer Giselle Bündchen & Co in kleinerer und bescheidener Ausgabe Konkurrenz zu machen, sind damit auf einen Schlag zunichte gemacht worden.
Also, liebe Kollegen und Kolleginnen: Watch out for Snack Attack!

Und hier noch einmal die wichtigsten Merkmale der Snack Box und Ihrem Beuteverhalten auf einen Blick:
Sie ist klein, überschaubar und extrem gefährlich.
Auf Beutefang geht sie besonders zu der Mittagszeit, nachdem der unwissende Agenturmitarbeiter gerade wertvolle und ausgewogene Nahrung zu sich genommen hat. Durch Ihr kunterbuntes Erscheinungsbild und ihren subtilen Lockrufen suggeriert sie ihrem Opfer, die perfekte „süße“ Abwechslung vor Rückkehr an den Schreibtisch zu sein.
Zu oft schlägt sie auch in Stresssituationen zu – sozusagen ihre Spezialität.
Einziges Mittel zur Abwehr: Ignorieren oder sofort komplett essen und hoffen, dass sie nie wieder kommt!

Viel Glück!

5 Kommentare
  1. Gerald says:

    Uns hat’s auch erwischt. Da ist man mal ein paar Tage im Urlaub … Wollen wir sie gemeinsam aus dem Fenster werfen?

  2. Lina says:

    Au ja – dann ist sie endlich weg. Vorher würde ich sie aber noch um ein wenig Gewicht erleichtern;-)

  3. Thomas F. Guthörle says:

    „Snack“ ?
    Warum schreiben wir nicht
    -Zwischenmahlzeit
    -Imbiß
    -Vesper ?!

    Klingt doch viel besser
    und verständlicher…..

    Viele Grüße

    Thomas F. Guthörle

  4. Heinz says:

    Bei uns steht eine „Tante Emmas Knabberkiste“ die ist
    sowas von cool steht gegnüber von unserem Schreibtisch aber
    zum Glück klappts bei uns mit der Bezahlung ;-)))

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.