Die kleine Trendschau

cc by violarenate

Einen Monat ins Jahr 2011 hinein kommt die kleine Trendprognose der Zucker.-Blogautoren: persönliche Meinung, ohne Geltungsanspruch, dafür mit sicherem „Ha, ich habs euch ja gleich gesagt“, falls sich etwas zum Über-Trend 2011 entwickeln sollte …

Eva:
Nachdem 2010 die Vegetarier-Sau von Herrn Foer und den großen Wochentiteln durchs Dorf gejagt wurde, kann 2011 nur die Steigerung zur veganen Ernährung folgen. Was man auch immer davon hält, vegetarisch essen/kochen kann fast jeder, außerdem polarisiert die Wahl zwischen Premiumsteak und veganem Raw Food doch auch viel hübscher und medienwirksamer.

Prairie. Auch wenn Cowboy und Indianer immer wieder kommen (mal als Heritage, Country, Bohemian, Ethno, Western, Native oder Navajo tituliert) – 2011 gehört spätestens mit der Premiere von True Grit dem Prairie-Style. Natürlich nicht zu costumey und bitte ohne Flinte, wie’s gelingt hat Scott Schuman schon vor zwei Wochen gepostet: Klick

Jen:
Mein Shopping-Trend für 2011: Zum neuen Schmöker direkt auch Kosmetik und Drogerieartikel bei Amazon bestellen. Perfekt, wenn man Nagellackfarbe und Lieblingsduft der Bodylotion kennt. Auch Lebensmittels-Order ist ja mittlerweile bei Amazon.de möglich. Bislang hab ich die Palette Dr. Pepper (was auch sonst?!) aber nur ins Auge gefasst. Großartiger Nebeneffekt: Ich müsste die Liter in Dosen nicht selbst nach Hause schleppen!

Bei mir auch wieder schwer angesagt: Wasser aus Glasflaschen schmeckt und prickelt irgendwie besser und sieht auch hübscher aus. Nur leider liefert der Online-Shop (noch) keine Wasser-Kisten…

Kathy:
Das schielende Opossum Heidi wird ähnlichen Wirbel zur Frauenfußball-WM auslösen wie letztes Jahr Krake Paul (Heidi macht sich schonmal fit mit Diät).

Back to the roots – von der Konsole zum Brett(spiel).

Farmville kann die unersättliche Gier nach dem eigenen Garten nicht mehr befriedigen – dem Kräutergarten im Topf/Blumenkasten wird wieder die volle Ausmerksamkeit geschenkt.

Die Eissorte „Schlumpf“ auch bekannt als „Himmelblau“ wird neu entdeckt.

Marco:
Schon jetzt die To Do Liste/gute Vorsatzliste für 2011 abgehakt zu haben.

Facebook-Fasten: d.h. einen Monat den Account deaktivieren, bzw. auf ihn verzichten.

Ich glaub die Skinny Jeans gibt so langsam ihren Geist auf, uns erwarten wieder weitere Schnitte.

Light-Shows wie das H&M in Amsterdam gemacht hat werden wir bestimmt desöfteren sehen.

Back to Basic: Handys ohne großes Schnick Schnack, wie z.B. das alte Nokia oder so…

Michelle:
Kurze Haare – statt Meterware und ewiges Fönen.

Urlaub im Norden.

Risotto in allen Varianten statt Pasta.

Sightseeing am Wohnort (Tourist in der eigenen Stadt – Berlin).

Was ist euer persönlicher Trend 2011 und jetzt bitte nicht „Social Media“ …

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.