Ausgezeichnet! Die Sieger der sechsten Viral Video Awards

Follow the Frog

 

So viel Einigkeit war selten. Die Speisekarten beim traditionellen Jury-Dinner waren noch nicht verteilt, da stand der Sieger schon fest. Regisseur Sven Taddicken, Christian Brandes von Schlecky Silberstein und die Schauspielerin Julia Richter kürten den Spot Follow the Frog der NGO Rainforest Alliance einstimmig zum Gewinner der diesjährigen Viral Video Awards, die am Freitagabend im Rahmen des 29. Internationalen Kurzfilmfestivals Berlin vergeben wurden.

Die Vorführung des rasanten Umwelt-Virals war dann auch der Höhepunkt der Preisverleihung im Roten Salon der Volksbühne, zu der wir mit interfilm geladen hatten. Neben dem wilden Ritt ins Herz des nicaraguanischen Dschungels überzeugte die Jury vor allem die finnische Produktion Fragile Childhood – Monsters, die den Preis für das beste Politische Viral erhielt. Der Clip stammt von der Organisation Lasinen Lapsuus, die sich für Kinder einsetzt, die unter dem Alkoholmissbrauch ihrer Eltern leiden.

Den Publikumspreis konnte sich unerwartet The Theory of Everything Discovered and Explained des Dating-Portals Lovestruck sichern. Die anwesenden Filmemacher waren von diesem Erfolg sichtlich überrascht. Der Film, eine ungewöhnliche Ode an die alles dominierende Kraft der Liebe, wäre mit seinen für ein Viral eigentlich viel zu langen 5:15 Minuten auch gut in einer anderen Festival-Sektion aufgehoben gewesen. Das dachten sich Regisseur Edward L. Dark und Drehbuchautor Stephen Follows wohl auch, als sie eine komplett ungebrandete Version des Clips zur Vorführung einreichten. Mit der Aussage, sie seien sich nicht sicher gewesen, ob sie in diesem Rahmen (zwischen 20 weiteren Werbefilmchen) Werbung machen dürften, sicherte sich das Duo gleich noch den Titel Sympathieträger des Abends.

Die drei Awards sind mit jeweils 1.000 € dotiert, Preisgeber waren neben der Heinrich-Böll-Stiftung fritz-kola und Kobalt Productions. Vielen Dank an dieser Stelle an die Sponsoren und die Jury.

Jetzt aber: Film ab! Hier die Gewinner des 6. Viral Video Awards. Viel Spaß!

Bestes Viral

FOLLOW THE FROG von Max Joseph, USA

Bestes Politisches Viral

FRAGILE CHILDHOOD – MONSTERS von Mikko Lehtinen, Finland

 

Publikumspreis

THEORY OF EVERYTHING von Edward L. Dark, UK

This post is also available in: Englisch

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.