Sixties Glamour zur IFA: Eine Zeitreise in vergangene Tage

© Pan Am Lounge
 
Die IFA hat gestern ihre Tore wieder geschlossen, das heißt für uns Zeit für einen kleinen Rückblick. Denn auch in diesem Jahr bildete die weltweit führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances ein Highlight in unserem Technik-Team.

Um den Launch von Plantronics‘ neuestem Audioprodukt gebührend in Szene zu setzen, sind wir auf der Suche nach der perfekten Location wieder auf Streifzug durch Berlin gegangen. Und wir sind fündig geworden: In Charlottenburg, genauer gesagt im Eden Apartmenthaus in der Budapester Straße, haben wir ein echtes Juwel entdeckt. Während die Pan Am Lounge dank einiger Partys dem ein oder anderen Berliner schon ein Begriff ist, ist die Pan Am Suite eine Etage darunter noch ein wenig unbekannter, versprüht aber mindestens genauso einen eindrucksvollen Charme wie ihre große Schwester. In dem 1966 erbauten Appartementhaus waren in der Zeit der deutschen Teilung zahlreiche Piloten und Stewardessen der Pan American Airways untergebracht. Während die Pan Am Lounge als gemeinsamer Treffpunkt genutzt wurde, boten die Suiten ruhige Rückzugsorte für die Zeit mit der Familie.

Die glanzvollen Tage der Pan Am Airways in Berlin sind längst vorbei, doch wie die Lounge ist die Pan Am Suite heute eine liebevoll erhaltene Momentaufnahme aus dem Jahr 1967, in der das Design, Konzept und Flair dieser Zeit nicht zuletzt dank der einzigartigen Originalausstattung weiterlebt. Exklusive Seidentapeten, stilvolles Mobiliar, originale Accessoires und Technik sowie eine stimmungsvolle Beleuchtung ergeben ein einmaliges Ambiente, das schon beim Betreten der Suite spürbar wird und einen in den Bann zieht. Pan Am, seinerzeit für seinen Pioniergeist, Design-Avantgarde, Coolness und Stil bekannt, macht seinem Namen alle Ehre. Und spätestens als die Pan Am Stewardessen in ihren Original-Uniformen den ersten Drink servieren und das Radio die Melodie von Pink Panther spielt, fühlt sich auch der letzte Gast in die glamourösen 60er Jahre zurückversetzt. Wer hätte gedacht, dass Zeitreisen so einfach sein können.

Doch es ist mehr als nur das Flair, das die Pan Am Suite zur perfekten Launch-Bühne für Plantronics macht. Die Location bietet den idealen Rahmen, um an die Herkunft und Geschichte des Unternehmens zu erinnern, das 1961 von zwei Piloten in Kalifornien gegründet wurde und durch eine starke Verbindung zur Luft- und Raumfahrt geprägt ist. Bilder von der ersten Mondlandung – bei der Neil Armstrong seine berühmten Worte „Ein kleiner Schritt für einen Menschen…“ übrigens durch ein Plantronics-Headset sprach – sowie eine Reihe an Relikten aus der Historie der Pan Am Airline unterstreichen die Verbindung in der Suite auf ganz natürliche Weise.

Dem stimmen auch unsere Gäste zu. In unseren Vintage-Bussen direkt von der IFA angereist, erleben sie einen spannenden Wechsel von der modernen Welt der neuesten Gadgets und Technologien zu unserer Reise in die Vergangenheit. Und nachdem sie zunächst andächtig die vier Etagen des Maisonette-Apartments erkunden, lassen sie sich schon kurze Zeit später für entspannte Gespräche in die Ledersessel im Wohnzimmer der Pan Am Suite sinken, genießen den beeindruckenden Blick auf Berlin von der Terrasse und nehmen im eigenen Konferenzraum die neuen Plantronics-Produkte genau unter die Lupe. Kleine kulinarische Köstlichkeiten runden den gelungenen Abend ab.

Am 2. November 1991 hob zum letzten Mal ein Pan Am Direktflug von Berlin nach New York ab und beendete damit eine ganze Ära. Nach drei Stunden ist auch unsere Reise in die glamourösen vergangenen Tage schon vorbei, doch die nächste IFA und damit neue Entdeckungen kommen bestimmt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere