Breakfast @Zuckers.: So frühstückt die PR

Nachdem wir uns bereits ausführlich mit den Kaffeegewohnheiten der Zuckers. beschäftigt haben, lohnt sich nun ein Blick auf die wohl wichtigste Mahlzeit des Tages – ja auch wir bei Zucker. sind der Meinung, dass ein Start in den Tag ohne nur schwer zu bewältigen ist. Die Rede ist vom:

Frühstück

Sei es die obligatorische Tasse Kaffee Zuhause oder to go, ein ausgewogenes Frühstück mit dem Partner oder etwas Obst und Joghurt am Schreibtisch – ohne is nich!

Wer also schon immer wissen wollte, was das Geheimnis für richtig gute PR ist, sollte nun aufmerksam lesen, wie wir Zuckers. morgens auf Hochtouren kommen. Los geht’s mit einem Schwank in die aufregende Frühstückswelt der Zuckers.:

So unterschiedlich wie unsere Nationalitäten, so unterschiedlich sind auch unsere Frühstücksvorlieben. Die einen mögen es herzhaft (da wird schon mal auf gut Deutsch die Brotdose während der Autofahrt ausgepackt), die andern mögen es süß. Allen voran unser französischer Kollege, der ganz French-Style auf Baguette oder Croissant mit Marmelade und Kakao schwört. Unsere Schwaben hingegen erfreuen sich an einem guten Laugenbrötchen oder einer frischen Brezel, der es in Berlin jedoch meist an Qualität mangelt (so zumindest die einhellige Meinung).
Auch wenn das Frühstück unter der Woche dann doch eher klein und praktisch ausfällt (viele Kollegen nutzen die frühe Morgenstunde nämlich um auf eine gesunde Ernährung und die schlanke Linie zu achten) sind wir Zuckers. echte Schleckermäulchen und schlagen am Wochenende richtig zu. Da kommen gut und gerne French Toast, Eggs Benedict und herzhafte sowie süße Speisen auf den Teller. Um das Wochenende schon Freitags einzuleiten, gehört das gemeinsame Frühstück, sponsored by Zucker., zum absoluten Highlight der sich zum Ende neigenden Arbeitswoche:

Traditionell kommt dabei alles auf den Tisch, was das Frühstücksherz begehrt und keiner muss hungrig in den Tag starten. Hier zeigt sich wie die Bereitschaft zum Frühaufstehen steigt, wenn ein leckeres Frühstück winkt, denn immer zwei eifrige Kollegen pro Woche sind dafür verantwortlich, das Eier, Kaffee und Co. pünktlich um 9 Uhr aufgetischt werden (wobei der Plan in 9 von 10 Fällen an der Kochzeit der Eier scheitert). Zu unseren gemeinsamen Favoriten auf der Frühstückstafel zählen neben Kaffee, Humus und Ziegenkäse, Cheddar und Lachs mit frischen Brötchen.

Was jedoch unter KEINEN UMSTÄNDEN fehlen darf, ist grün, schrumpelig, oval und gesund: Die Avocado ist der absolute Star der Runde (Suchtfaktor 10). Sollte diese zu hart oder braun oder, Gott bewahre, gar vergessen worden sein, so blickt man in entrüstete Gesichter (eine echte Seltenheit, da wir in der Regel jeder brenzligen Situation furchtlos entgegen blicken).

Wie dem auch sein, auch zu speziellen Anlässen zeigt sich, welch kreative Köpfe sich hinter Zucker. verbergen: Ob an Weihnachten, Ostern oder Fasching, das Zucker.-Frühstück wird auch gerne mal zum Motto-Frühstück umfunktioniert. Hier noch ein kleiner Einblick in die heiligen Hallen und Bon Appetit: 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.