Bachelor 2.0: Welche Blume erobert dein Herz?

Dass Zucker.Kommunikation sich als PR-Agentur mit grünem Daumen und ausgeprägtem Hang zum Floralen versteht, ist schon längst kein Geheimnis mehr. So gehört für uns zur Berlin Fashion Week neben den neusten Modetrends natürlich auch das farblich passende Blumenbouquet – wie dieses aussehen würde, erfahrt ihr hier.

Fashion, Blogger, und Florales

 (Fotocredit: fotocruz.de)

In diesem Jahr startete die Berlin Fashion Week deshalb mit einem blumigen Kick-Off-Event: Gemeinsam mit Styleranking und verschiedenen Partnern aus dem Lifestyle-Bereich präsentierte sich unser Kunde Tollwasblumenmachen.de beim FashionBloggerCafé. In der sommerlichen Traum-Location Beach Mitte in Berlin hatten 250 reichweitenstarke Influencer, YouTube- und Social-Media-Größen wie Coco Elif, carmushka und Ex-Bachelor-Kandidatin Liz Kaeber die Möglichkeit am floral-bunten Marktstand von Tollwasblumenmachen.de anstatt potenzieller Liebhaber ihre persönliche Lieblingsblume zu daten und das individuell zusammengestellte Blumenglück direkt mit nach Hause zunehmen. Denn wie eine von Goldmedia Research im Auftrag des Blumenbüro Holland durchgeführte neurowissenschaftliche Studie ergab, machen Lieblingsblumen den Beschenkten um rund 200 Prozent glücklicher.

(Fotocredit: fotocruz.de)

War im Speed-Dating mit Anthurie, Hortensie, Pfingstrose, Sonnenblume, Lilie und vielen weiteren Highlights der Tollwasblumenmachen.de Blumenagenda die Lieblingsblume einmal gefunden, gab es Tipps für das passende Blumenarrangement, Pflegehinweise und Stylingmöglichkeiten rund um den Flower-Favoriten. Den krönenden Abschluss und das perfekte Instagram-Motiv bot die Tollwasblumenmachen.de-Flower-Wall, vor der jeder Blumenliebhaber mit seinem neu gewonnenen Schatz posieren konnte.

 

Ein Beitrag geteilt von Elif 💋 (@cocoelif) am

 

Und so blüht es bei Zucker.

Würden die Zuckers. gemeinsam einen Strauß aus Lieblingsblumen binden, bestünde dieser wohl größtenteils aus Pfingstrosen. Mit angenehmer Duftnote verkörpern diese in unterschiedlichsten Farbausführungen nämlich den Sommer, ersetzen jede Duftkerze und überflüssige Deko-Elemente (Plüsch-Einhörner ausgeschlossen). Vereinzelt wären im Bouquet allerdings auch Tulpen und Lilien zu finden – absolute Must-haves im Zucker.-Interieur.

Die männlichen Weltenbummler unter uns, Axel und Marc, sprachen sich auf die Frage nach ihrer Lieblingsblume einstimmig für die floralen Exoten aus. Strelitzien lassen sie inmitten des Alltagstrubels von fremden Orten und sorglosem Urlaubsgefühl träumen.

Während sich bei Anna statt der „kitschigen“, klassischen Rose lieber die verspielte Lisianthus in der Vase vorfindet, strahlt eben diese für unseren Sneakerhead Sebastian das absolute Lieblingsblumen-Glücksgefühl aus. So zeigte er die weiche Seite hinter seinen lässigen Caps und kam mit einer rührenden Geschichte aus Kindheitstagen daher.  Alljährlich wurde in seiner Grundschule der Valentinstag gefeiert, zu dessen Anlass jeder einem Mitschüler oder einer Mitschülerin seiner Wahl auf Kosten der Schule eine rote Rose schenken durfte. Da Sebastians damaliger Schwarm ihn mit einer Blume überraschte, die ihn höchstwahrscheinlich gleich 500 Prozenz glücklicher machte, weckt die rote Rose bis heute durchweg positive Assoziationen in ihm.

Er selbst hat übrigens nicht daran gedacht, seiner Liebsten eine Valentinstagsrose zu überreichen. Männer… Wahrscheinlich hätte sie sich aber eh viel mehr über eine Pfingstrose gefreut 😉

Wintertristesse Adé!

Endlich: Sommer, Sonne, Sonnenschein. Sehnsüchtig haben wir auf ihn gewartet, den Sommer. Doch ist er einmal richtig da, gibt es gleich eine Reihe an Begleiterscheinungen, die Kolleginnen und Kollegen im Agenturalltag vor eine Herausforderung stellen. 🙂 

via GIPHY

Ein Spritz in der Feierabendsonne – herrliche Abkühlung. Wer kennt es nicht? Doch: Wo bleibt bei dieser Hitze die Abkühlung im Büro? Wir haben einmal bei den Zucker-Mitarbeitern nachgefragt, womit sie sich die hochsommerlichen Tage im Office erträglicher machen.

Mitarbeiterin Lena schwört auf die kühle Brise ihres praktisch per USB-Anschluss nutzbaren Tisch-Ventilators, der dieser Tage tatkräftig in Betrieb genommen wird.

 

Eine Portion Frische-Kick gefällig? Anna vertraut hier auf die Abkühlung aus der Sprühflasche und teilt die sommerliche Erfrischung ihres Wasser-Sprays gern mit allen Kollegen, die zwischen Medienkontakt und Eventplanung ins Schwitzen geraten.

Auch hilfreich: Offenes Schuhwerk, damit unter dem Schreibtisch nicht die Füße qualmen. Ganz Lifestyle-Agentur beweisen die Zucker.-Mitarbeiter hierbei modisches Gespür und sorgen für ein abwechslungsreiches Fashion-Programm von Birkenstock bis Badelatsch.

 

„All scream for ice cream“ – Denn wenn nichts anderes hilft, hilft ein kühles Eis immer! Deshalb gehört für Christina diese Abkühlung zum Sommer wie das kühle Radler zum Feierabend.

Und bis es soweit ist: Nicht verzagen, Kopf ins Gefrierfach & auf den baldigen Feierabend am See freuen!

via GIPHY

Zucker. wünscht allen einen schönen Sommer!

Plantastic Housewarming mit Pflanzenfreude.de

Am 19. April eröffnete der Interior- und Lifestyle-Blog Herz&Blut die Pforten seines neuen Studios. Das Maison Palmė im Berliner Wedding dient den kreativen Köpfen ab sofort als Office, Fotostudio und Event-Location. Für unseren Kunden Blumenbüro Holland haben wir uns mit der Zimmerpflanzen-Liebhaberin Jules von Herz&Blut zusammengetan und das Studio mit unseren Zimmerpflanzen des Monats von Pflanzenfreude.de ausgestattet. Beim Plantastic Housewarming wurde die Eröffnung des Maison Palmė gebührend gefeiert.


(Fotos: Herz&Blut)

Kreatives Housewarming-Programm

Eingeladen waren kreative Köpfe aus Berlin: Redakteure, Blogger, Instagrammer. Das Event begann mit einer feierlichen Eröffnung durch Herz&Blut und Pflanzenfreude.de. Eine kurze Präsentation des Blumenbüro Holland sowie der Kampagnen und Interior Trends 2017 folgte. Anschließend durften die Eventgäste in zwei Workshops selbst kreativ werden. Andrea von Studio Hammel entführte sie in die Welt der Makramee-Hängeampeln. Mit Sarah von Gretas Schwester gestalteten sie botanische Illustrationen mit Buntstiften und Aquarell-Farbe. Am Abend wurde es beim Dinner gemütlich. Das Team von Herz&Blut servierte das mit viel – richtig – Herzblut zubereitete Dinner höchstpersönlich. Natürlich durften die Partygäste ihre selbstgestalteten Goodies mit nach Hause nehmen und – wie es bei den Veranstaltungen von Pflanzenfreude.de üblich ist – keiner musste den Nachhauseweg ohne neuen grünen Zimmerbewohner antreten.

 

Wir sagen: Das Plantastic Housewarming war ein voller Erfolg. Wir haben interessante Leute kennengelernt, ganz viel Inspiration gesammelt und konnten unsere Zimmerpflanzen in einem neuen, absolut zielgruppentauglichen Umfeld präsentieren.

Das Maison Palme werden wir im Laufe des Jahres noch öfter zu Gesicht bekommen, denn Jules ist dieses Jahr unsere offizielle Zimmerpflanzenbotschafterin und viele weitere Projekte folgen. Stay tuned!

Zucker. Event-Highlights im April

Spürt ihr es auch? Die Temperaturen werden immer angenehmer und statt auf die heimische Couch locken uns die Sonnenstrahlen vor die Tür und ab ins fröhliche City-Getümmel. Wenn ihr trotz entspannten Café-Besuchen, ausgedehnten Spaziergängen und Shopping-Touren noch Luft im Terminkalender habt und euch zu aktuellen Entwicklungen in der Kommunikationsbranche auf dem Laufenden halten wollt, haben wir hier genau das Richtige für euch: Zucker. präsentiert die Event-Highlights im April.

Social Media Gipfel #smgzh | 5. April 2017 | Zürich

Los geht es mit dem 38. Social Media Gipfel in Zürich. Mit von der Partie sind Claudia Jann, Head of PR and Media der Ski WM St. Moritz 2017 und Roland Hirsbrunner, Head of Media and Communications bei Weltklasse Zürich, die euch an ihren Erfahrungen und Learnings zu Themen wie Social Media-Planung, Live-Kommunikation und Content Management teilhaben lassen. Interessenten sollten sich ran halten: Die Teilnahme ist kostenlos und die Platzzahl beschränkt. Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Anmeldeformular seht ihr hier.

Next Corporate Communications (nextcc17) | 5. bis 6. April 2017 | Böblingen

Next Corporate Communications ist eine der führenden Konferenzen in den Bereichen Digital Business und Social Media und wird jährlich vom Research Lab for Digital Business ausgerichtet. Im Fokus steht die Umsetzung digitaler Innovationen in der Unternehmenspraxis. Darüber hinaus gibt es Impulse aus der Forschung in Bezug auf die weitere Entwicklung der digitalen Transformation. Hier treffen sich Executives, Experten, Wissenschaftler und Kreative, um in zahlreichen Workshops über Fallstudien, Strategien und Anwendungen zu diskutieren. Details zum Konferenzprogramm der nextcc17 findet ihr hier.

Google Analytics Konferenz | 5. bis 7. April 2017 | Wien

Die größte Veranstaltung zum Thema Google Analytics der D-A-CH Region hat sich einen neuen Anstrich verpasst und trumpft 2017 mit interaktiven Sessions statt klassischen Konferenz-Talks auf. Laut Veranstalter erwarten die Teilnehmer drei intensive Tage mit Trainings, Workshops und Seminaren. Im Fokus stehen relevante Themen rund um die Google Analytics Suite, wie beispielsweise Kampagnentracking, Customer Journey Optimierung, Personalisierung und Testing oder Google Analytics für SEOs. Das Event richtet sich an Marketer, Online-Marketing Experten, (Digitale) Analysten und Web-Developer in Unternehmen und Agenturen. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

Year of the Rooster |27. April 2017 | München

Beim “Innovations-Festival der anderen Art“ dreht sich alles um die neuesten Technologien sowie um die Zukunft von Arbeit und Medien. Eine spannende Mischung? Finden wir auch. Neben Talks mit Speakern wie Oliver Arafat von Microsoft, Peter Borchert von Allianz X und Sean Tindale von ECCO, bietet das Event interaktive Workshops und individuelle Coachings, zum Beispiel zur Lösung von Business-Problemen. Zudem wirbt Year of the Rooster mit einem Crashkurs in Sachen Drohnen fliegen. Programmdetails und weitere Informationen lest ihr hier.

Verleihung Deutscher Digital Award | 27. April 2017 | Berlin

Die hochkarätige Jury, bestehend aus Vertretern von Unternehmen, Agenturen und Presse, hat entschieden und aus 529 Einreichungen die Gewinner des Deutschen Digital Awards 2017 gewählt. Die Preisverleihung in den Kategorien Digital Advertising Formats, Digital Advertising Campaigns, Digital Live-Experience, Branded Content, Websites, Digital Commerce, Mobile Apps, Social/Dialog und Digital Transformation findet am 27. April im Motorwerk Berlin statt. Hier trifft sich das Who is Who der Digital-Branche, es gibt zahlreiche Möglichkeiten zum Netzwerken und eine geballte Ladung Jan Böhmermann, der gewohnt charmant durch die Verleihung führen wird. Ein Live-DJ, Drinks und Street-Food runden die Veranstaltung ab. Weitere Informationen und Tickets gibt es hier.

Sag es mit Musik: die Zucker.Playlist

 

„Die Musik ist die Sprache der Leidenschaft“, sagte einst Richard Wagner. „Striptease ist Anatomieunterricht mit Musik“, so Frank Sinatra. Fakt ist:

Ohne Musik geht gar nichts.

Das bestätigte die Wissenschaft bereits mehrfach. Musik kann, wenn sie richtig eingesetzt wird, die Produktivität im Büro steigern. So fördert Musik die Konzentration und unterstützt kreative Phasen. Und macht natürlich auch glücklich. Schließlich lassen sich auch eher enervierende Tätigkeiten durch die persönlichen Lieblingssongs aushalten. Allerdings sollten, so die Wissenschaft, die Songs a) nicht zu laut gehört und b) angepasst werden. So eignen sich für textlastige Aufgaben natürlich eher instrumentale Stücke, während eine Brainstorming-Phase ruhig mit textintensiven Songs untermalt werden darf. Manche Kollegen schwören auch auf eine beruhigende Geräuschkulisse aus Meeresrauschen; manch anderer auf den treibenden Klang des Slayer’schen Backkatalogs. Am Ende ist bekanntlich erlaubt, was hilft.

Musik entspannt. Musik reduziert Stress. Musik sorgt für mehr Ausdauer. Musik mach glücklich. Musik lindert Schmerzen. Kurzum: Musik ist ziemlich spitze!

Das beherzigen wir bei ZUC. natürlich über alle Maße, sind wir doch alle große Verfechter guter Musik. Da sich aber über „gute Musik“ bekanntlich wunderbar streiten lässt, lassen wir uns – Kopfhörern sei Dank – aber meist mit dem eigenen Soundtrack in Ruhe. Außer natürlich, es geht ans Feiern. Dann wird auch schon mal lauthals intoniert, was man zuletzt besonders gern gehört hat. 

Ein kleiner Einblick in den vielfältigen Musikgeschmack im Hause ZUC. bieten daher die nachfolgenden Songbeispiele. Und geübte Mitarbeiter können das jeweilige Musikstück auch anhand von Kopf- oder zum Text synchronisierten Lippenbewegungen des Kollegen/der Kollegin zuordnen. Schließlich gehen Musik und Leidenschaft Hand in Hand. Wusste ja schon Richard Wagner.

Breakfast @Zuckers.: So frühstückt die PR

Nachdem wir uns bereits ausführlich mit den Kaffeegewohnheiten der Zuckers. beschäftigt haben, lohnt sich nun ein Blick auf die wohl wichtigste Mahlzeit des Tages – ja auch wir bei Zucker. sind der Meinung, dass ein Start in den Tag ohne nur schwer zu bewältigen ist. Die Rede ist vom:

Frühstück

Sei es die obligatorische Tasse Kaffee zu Hause oder to go, ein ausgewogenes Frühstück mit dem Partner oder etwas Obst und Joghurt am Schreibtisch – ohne is nich!

Wer also schon immer wissen wollte, was das Geheimnis für richtig gute PR ist, sollte nun aufmerksam lesen, wie wir Zuckers. morgens auf Hochtouren kommen. Los geht’s mit einem Schwank in die aufregende Frühstückswelt der Zuckers.:

So unterschiedlich wie unsere Nationalitäten, so unterschiedlich sind auch unsere Frühstücksvorlieben. Die einen mögen es herzhaft (da wird schon mal auf gut Deutsch die Brotdose während der Autofahrt ausgepackt), die andern mögen es süß. Allen voran unser französischer Kollege, der ganz French-Style auf Baguette oder Croissant mit Marmelade und Kakao schwört. Unsere Schwaben hingegen erfreuen sich an einem guten Laugenbrötchen oder einer frischen Brezel, der es in Berlin jedoch meist an Qualität mangelt (so zumindest die einhellige Meinung).

Auch wenn das Frühstück unter der Woche dann doch eher klein und praktisch ausfällt (viele Kollegen nutzen die frühe Morgenstunde nämlich um auf eine gesunde Ernährung und die schlanke Linie zu achten), sind wir Zuckers. echte Schleckermäulchen und schlagen am Wochenende richtig zu. Da kommen gut und gerne French Toast, Eggs Benedict und herzhafte sowie süße Speisen auf den Teller. Um das Wochenende schon Freitags einzuleiten, gehört das gemeinsame Frühstück, sponsored by Zucker., zum absoluten Highlight der sich zum Ende neigenden Arbeitswoche:

Traditionell kommt dabei alles auf den Tisch, was das Frühstücksherz begehrt und keiner muss hungrig in den Tag starten. Hier zeigt sich, wie die Bereitschaft zum Frühaufstehen steigt, wenn ein leckeres Frühstück winkt, denn immer zwei eifrige Kollegen pro Woche sind dafür verantwortlich, das Eier, Kaffee und Co. pünktlich um 9 Uhr aufgetischt werden (wobei der Plan in 9 von 10 Fällen an der Kochzeit der Eier scheitert). Zu unseren gemeinsamen Favoriten auf der Frühstückstafel zählen neben Kaffee, Humus und Ziegenkäse, Cheddar und Lachs mit frischen Brötchen.

Was jedoch unter KEINEN UMSTÄNDEN fehlen darf, ist grün, schrumpelig, oval und gesund: Die Avocado ist der absolute Star der Runde (Suchtfaktor 10). Sollte diese zu hart oder braun oder, Gott bewahre, gar vergessen worden sein, so blickt man in entrüstete Gesichter (eine echte Seltenheit, da wir in der Regel jeder brenzligen Situation furchtlos entgegen blicken).

Wie dem auch sein, auch zu speziellen Anlässen zeigt sich, welch kreative Köpfe sich hinter Zucker. verbergen: Ob an Weihnachten, Ostern oder Fasching, das Zucker.-Frühstück wird auch gerne mal zum Motto-Frühstück umfunktioniert. Hier noch ein kleiner Einblick in die heiligen Hallen und Bon Appetit: 

Mit Mark Twain gegen den Herbstblues

Grauer Himmel, kalt-nasse Luft, gefühlt dauerhafte Dunkelheit: Ja, der herbstwinterliche Übergang ist alles, nur nicht schön, und es ist wirklich niemandem zu verübeln, wenn man an Tagen wie diesen sein Zuhause nicht verlassen möchte. Viele lässt die Sehnsucht nach Sommer und Wärme deshalb in eine Art Herbstblues verfallen und es scheint, als gebe es nur wenig, was dagegen hilft. In erster Linie eigentlich nur eine wunderbar kuschelige, warme und gemütliche Kombination der Worte Sofa und Serien, da das aktuelle Fernsehprogramm einen nur noch depressiver werden lässt. Wirklich? Nicht ganz! Denn ein gutes Buch ist manchmal die perfekte Fluchtmöglichkeit aus dem grau-kalten Herbstblues.
Weiterlesen

Fußball-Bundesliga: Die Social Media Rankings 2015

Vor zwei Jahren haben wir uns an dieser Stelle angesehen, wie es um die Facebook–Seiten der Erstligaklubs bestellt ist – genaugenommen um deren Fanzahlen. Da uns in diesem, wie in jedem ungeraden Jahr, kein großes Turnier die Sommerpause versüßt, haben wir das einfach mal wiederholt.

Angesichts einer immer mal wieder konstatierten Facebook-Müdigkeit hierzulande finden wir gerade den Aspekt der Entwicklung dieser Zahlen ganz spannend. Und was soll man sagen: Von einem Social-Media-Verdruss ist zumindest unter Fußballfans ganz und gar nichts zu spüren. Allein die Gesamtzahl der Fans von Erstligavereinen hat sich um sage und schreibe 276 % gesteigert, von knapp 14 Mio. auf über 53 Mio. Fans. Das Bild ändert sich übrigens nur marginal, wenn man die Auf- und Absteiger aus der Statistik herausnimmt.

Bundesliga-Tabelle – Facebook Edition:

Wenig geändert hat sich auch am Ranking. Wie schon 2013 spielt der FC Bayern München nicht nur im „Real Life“, sondern auch auf Facebook in einer eigenen Liga. Der Abstand zur Konkurrenz ist allerdings noch mal erheblich größer geworden, auch der BVB, der selbst deutlich zulegte, kommt hier immer weniger hinterher. Immerhin haben mit dem FC Schalke 04 und Bayer Leverkusen zwei weitere Clubs die Millionen-Fan-Marke gerissen.

Bundesliga 2015/16: Facebook Likes der Vereine
 
Weiterlesen

Sixties Glamour zur IFA: Eine Zeitreise in vergangene Tage

© Pan Am Lounge
 
Die IFA hat gestern ihre Tore wieder geschlossen, das heißt für uns Zeit für einen kleinen Rückblick. Denn auch in diesem Jahr bildete die weltweit führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances ein Highlight in unserem Technik-Team.

Um den Launch von Plantronics‘ neuestem Audioprodukt gebührend in Szene zu setzen, sind wir auf der Suche nach der perfekten Location wieder auf Streifzug durch Berlin gegangen. Und wir sind fündig geworden: In Charlottenburg, genauer gesagt im Eden Apartmenthaus in der Budapester Straße, haben wir ein echtes Juwel entdeckt. Während die Pan Am Lounge dank einiger Partys dem ein oder anderen Berliner schon ein Begriff ist, ist die Pan Am Suite eine Etage darunter noch ein wenig unbekannter, versprüht aber mindestens genauso einen eindrucksvollen Charme wie ihre große Schwester. In dem 1966 erbauten Appartementhaus waren in der Zeit der deutschen Teilung zahlreiche Piloten und Stewardessen der Pan American Airways untergebracht. Während die Pan Am Lounge als gemeinsamer Treffpunkt genutzt wurde, boten die Suiten ruhige Rückzugsorte für die Zeit mit der Familie.
Weiterlesen

Gib den Affen Zucker!

Heute ist offizieller Junk Food Day!!

Gut, zugegebenermaßen wird dieser „Feiertag“ wohl nur in Amerika praktiziert, aber warum vergessen wir disziplinierten Deutschen nicht auch einfach mal strenge Diäten und schlemmen, was das Zeug hält?

Dass der Berufsalltag nicht immer nur Zuckerschlecken ist, dürfte allgemein bekannt sein. Was spricht also dagegen, den inneren Schweinehund ab und an mit einer großen Portion Junk Food zu füttern? Schließlich bestehen Donut, Burger und Co. hauptsächlich aus zwei Komponenten: Zucker und Fett. Und wenn man deren gemeine „Nebenwirkungen“ wie Übergewicht und Karies einmal außer Acht lässt (wir wollen schließlich vorerst nur für einen Tag Völlerei betreiben), dann kann der Zucker sogar ein wahrer Freund und Helfer im Büro sein. Denn der Energielieferant sorgt für mentale Höchstleitungen und Glücksgefühle en masse. Weiterlesen