Ganz großes Tennis: Eine Riesenprojektion am Checkpoint Charlie

13:00 Uhr: Ein Laster fährt auf eine abgesperrte Freifläche am Checkpoint Charlie. Auf diesen Moment hatten Markus und ich gewartet: Drei riesige Projektoren, so groß wie Badewannen, werden abgeladen und in Position gebracht. Worauf wir uns lange vorbereitet hatten, lief nun endlich an: Eine riesige Projektion der acht Teilnehmer des ATP Masters Cups, der vom 9.-16. November in Shanghai statt findet.

Aufbau

17:00 Uhr: Die drei Hochleistungsprojektoren sind ausgerichtet und bereit, die Motive an das freistehende Haus bzw. seine 40 Meter langen Brandwände zu werfen.
Und dann – von einem Moment auf den anderen – Bling! Das Haus wird durch ein riesiges Portrait von Rafael Nadal erleuchtet. Bei dem beeindruckenden Bild wurden Nieselregen und Kälte sofort zur Nebensache.

Nadal

17:30 Uhr: Unsere Vorarbeit zeigte erste Erfolge, denn der Einladung zum Fototermin war nicht nur ein Fotograf der ddp gefolgt, der die Projektionen fleißig ablichtete.

18:00 Uhr: Apropos ablichten. Auch wir hatten einen Fotografen engagiert, der mittels eines Steigers aus erhöhter Position die verschiedene Motive aufnahm. Ich nutzte die Gelegenheit und begleitete Jan Kopetzky, den Fotografen in luftige Höhen. 20 Meter über der Friedrichstraße hatte man einen tollen Blick, wenngleich einem in der wackligen Kanzel schon mulmig werden konnte.

Tsonga und Davidenko ganz groß!

20:30 Uhr: Nachdem wir mit einem ebenfalls gebuchten Kameramann einige Passanten zu dem Screening befragt und begeisterte O-Töne eingefangen hatten, war unsere Arbeit getan. Es war ein langer Tag an der frischen Luft, der sich absolut gelohnt hat!

Einer der drei Projektoren

>>> Mehr Bilder und erin Video auf feelit-tennis.de

Großes Tennis am Checkpoint Charlie

Die wohl größten Tennisspieler der Welt haben wir gestern mit der ATP am Checkpoint Charlie an die Wände geworfen. Ein Video und Bilder gibts schonmal bei Feelit-Tennis.de. Außerdem kommt noch ein ausführlicher Bericht von Hendrik, zu dem ich leider noch gar nichts verraten darf….

Das kleine Foot Locker-Team und 2,16m-Tyson Chandler

Nächsten Montag wird sich das Team Foot Locker (Durchschnittsgröße 1,74 m) ganz klein fühlen. Momentan laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Und für was?
Am 14.10.2008 werden im Rahmen der NBA Europe Live Tour in Berlin die New Orleans Hornets und die Washington Wizards aufeinander treffen. Schon am 13.10. wird sich Hornets Center Tyson Chandler im Foot Locker am Kurfürstendamm 225 von 18:00-19:00 Uhr Fans, Autogrammjägern, Journalisten und natürlich dem Foot Locker-Team stellen.

Wir üben bis dahin das Laufen auf Plateuschuhen und freuen uns, dass mit Schröder + Schömbs auch noch Freunde die PR der NBA Europe Live Tour in Deutschland betreuen.

Das Voting für den „forward – international viral video award“ ist gestartet

Nachdem interfilm und Zucker. den „forward award“ ins Leben gerufen und zur Einsendung von Virals aufgerufen hatten, ist es nun endlich soweit. Von den 500 Kurzfilmen, die eingegangen sind, haben es 24 in die Endrunde des „forward – international viral video award“ geschafft. Nun liegt es in deiner Hand, wer den mit 500 Euro dotierten Publikumspreis gewinnt. Auf www.viralvideoaward.com kann man alle Finalisten anschauen und für seinen Favoriten voten. Der „Urban Surfing“-Beitrag gefällt mir persönlich sehr gut, aber die Geschmäcker sind ja bekanntermaßen verschieden.
Also, rauf auf die Seite und fleißig abstimmen!

Mach’s dir selbst

Gerade mal eine Woche auf YouTube und schon kratzt das DaWanda-Viral an den 10.000 Klicks. Die Meinungen zum kleinen Film gehen auseinander. Aber was wäre ein aufstrebendes Viral ohne Polarisierung?! Also, was meint ihr?

Business Day 2008: Behind the scenes

Letzte Woche Donnerstag war Business Day, ein Aktionstag, der vor fünf Jahren von Zucker. und dem Fleurop-Firmenservice ins Leben gerufen wurde. Der Business Day soll Unternehmen und Geschäftsleuten Anlass bieten, sich um das berufliche Netzwerk zu kümmern und Partnern oder Kunden eine Freude zu machen.

Wir sind mit gutem Beispiel voran gegangen und haben eine Business Day Guerilla-Aktion in Berlin, Hamburg und Hannover gestartet. In jeder der drei Städte sind wir im Namen des Fleurop-Firmenservice mir riesigen mobilen Billboards herum gefahren und haben Mitarbeiter verschiedenster Unternehmen mit Blumenstäußen beschenkt, um ganz unerwartet ein bisschen Farbe und Abwechslung in den Arbeitsalltag zu bringen.

Ganz nach unserem Business Day-Motto „ Erleben Sie die Kraft von Blumen im Business – jetzt“ haben auch wir von Zucker. die Kraft der Blumen gespürt. Denn wir konnten mit Hilfe der Blumen nicht nur bürokratische Hürden überwinden, sondern haben auch die Freude der Beschenkten hautnah mitbekommen. Mein schönster Moment war, als eine Mitarbeiterin der Messe Hannover fast zu Tränen gerührt war, als sie den Strauß in die Hand gedrückt bekommen hat. Sie meinte, wir hätten ihren Tag gerettet, der ganz schlecht angefangen hatte…

Mehr Fotos gibt’s hier.

Mission: Rettet die Schafe

Herr Gorris aus Ratingen suchte auf MyHammer einen Scherer für seine drei Schafe, die unter ihrer Wolle in der Sonne schwitzten. Als sich niemand meldete, nahmen wir in Absprache mit MyHammer den Fall in die Hand und starteten einen Aufruf: „Schafe brauchen dringend einen Frisör – MyHammer sucht den Super-Schafscherer“.

Natürlich bot die Geschichte einen tollen Aufhänger für regionale PR. Nicht zuletzt wegen der süßen, knuffigen Grasfresser…

Als sich tatsächlich jemand meldete, waren wir alle überrascht. Zur großen Freude des Auftraggebers bot ein Profi-Schafscherer – wie von uns bestellt – seine Hilfe an. Bestens qualifiziert für den Job , da er selber Besitzer von 50 Schafen ist!

So gab es ein Happy End auf allen Seiten: Die Schafe haben einen idealen Sommer-Harrschnitt, MyHammer konnte wieder einmal beweisen, dass selbst ungewöhnliche Aufträge vermittelt werden und wir haben eine wunderbare Follow Up-Geschichte…

smavaTV gestartet

Logo Unser Kunde smava, betreibt einen Online-Marktplatz für Kredite von Mensch zu Mensch. Dabei versteht sich smava als schlaue Alternative zur Bank. Kreditsuchende können auf dem Marktplatz Geld von privaten Anlegern leihen und dabei den Zinssatz selbst bestimmen. Die Marge, die sonst die Bank einstreicht, teilen sich auf smava Kreditgeber und Kreditnehmer.

Wir haben gerade smavaTV ins Leben gerufen und Nutzer zu ihren persönlichen Erfahrungen auf dem „Ebay für Kredite“ befragt. Kreditnehmer und Anleger erzählen in den kurzen Filmen, was sie an smava schätzen und warum sie bei smava aktiv sind:

Noch mehr smavaTV gibt es hier.

forward – international viral video award

Zucker.Kommunikation ruft zusammen mit dem Kurzfilmfestival interfilm Berlin den „forward – international viral video award“ aus. Im November werden bei interfilm damit erstmals Virals auf einem deutschen Filmfestival gezeigt. Bis zum 19. September können die Filme auf www.interfilm.de eingereicht werden.

Gesucht werden keine Filmchen von lächelnden Babys mit Rassel, sondern Virals mit Botschaft. Mehr dazu in der Pressemitteilung, beim Medienpartner Spreeblick und natürlich auf der Award-Seite auf interfilm.de.

Mitmachen können Filmemacher und Agenturen, aber auch alle anderen, die schon immer mal einen guten Viral vorschlagen wollten. Schon um die 100 Filme aus der ganzen Welt wurden innerhalb der letzten Tage eingereicht. Das sieht wirklich vielversprechend aus…