Beiträge

Tommy Haas vs. Novak Djokovic – und Zucker. hat mitgefiebert

So etwas gab es schon lange nicht mehr, ein deutscher Tennisspieler steht im Halbfinale von Wimbledon. In einem spannenden Match bezwang Tommy Haas Novak Djokovic mit 3:1 (7:5 / 7:6 / 4:6 / 6:3).
Das Match selber hat das ATP-Team natürlich begeistert über den Live-Ticker verfolgt, auf den man von der ATP-Website www.atpworldtour.com zugreifen kann.
Schließlich war das Match vorbei und der Jubel im Nordflügel groß. Und das nicht ohne Grund, die Leistung von Tommy ist beachtlich, den Weltranglistenvierten zu schlagen ist ohne Zweifel eine Leistung. Nun wartet mit Roger Federer ein ungleich härterer Gegner auf den deutschen Tennisprofi.

Erst recht drücken wir jetzt die Daumen und wünschen Tommy viel Glück im Halbfinale von Wimbledon.

Ganz großes Tennis: Eine Riesenprojektion am Checkpoint Charlie

13:00 Uhr: Ein Laster fährt auf eine abgesperrte Freifläche am Checkpoint Charlie. Auf diesen Moment hatten Markus und ich gewartet: Drei riesige Projektoren, so groß wie Badewannen, werden abgeladen und in Position gebracht. Worauf wir uns lange vorbereitet hatten, lief nun endlich an: Eine riesige Projektion der acht Teilnehmer des ATP Masters Cups, der vom 9.-16. November in Shanghai statt findet.

Aufbau

17:00 Uhr: Die drei Hochleistungsprojektoren sind ausgerichtet und bereit, die Motive an das freistehende Haus bzw. seine 40 Meter langen Brandwände zu werfen.
Und dann – von einem Moment auf den anderen – Bling! Das Haus wird durch ein riesiges Portrait von Rafael Nadal erleuchtet. Bei dem beeindruckenden Bild wurden Nieselregen und Kälte sofort zur Nebensache.

Nadal

17:30 Uhr: Unsere Vorarbeit zeigte erste Erfolge, denn der Einladung zum Fototermin war nicht nur ein Fotograf der ddp gefolgt, der die Projektionen fleißig ablichtete.

18:00 Uhr: Apropos ablichten. Auch wir hatten einen Fotografen engagiert, der mittels eines Steigers aus erhöhter Position die verschiedene Motive aufnahm. Ich nutzte die Gelegenheit und begleitete Jan Kopetzky, den Fotografen in luftige Höhen. 20 Meter über der Friedrichstraße hatte man einen tollen Blick, wenngleich einem in der wackligen Kanzel schon mulmig werden konnte.

Tsonga und Davidenko ganz groß!

20:30 Uhr: Nachdem wir mit einem ebenfalls gebuchten Kameramann einige Passanten zu dem Screening befragt und begeisterte O-Töne eingefangen hatten, war unsere Arbeit getan. Es war ein langer Tag an der frischen Luft, der sich absolut gelohnt hat!

Einer der drei Projektoren

>>> Mehr Bilder und erin Video auf feelit-tennis.de

Großes Tennis am Checkpoint Charlie

Die wohl größten Tennisspieler der Welt haben wir gestern mit der ATP am Checkpoint Charlie an die Wände geworfen. Ein Video und Bilder gibts schonmal bei Feelit-Tennis.de. Außerdem kommt noch ein ausführlicher Bericht von Hendrik, zu dem ich leider noch gar nichts verraten darf….

Das Tennis-Virus

Unser Kunde ATP hat mit FEEL IT eine Kampagne gestartet, mit der die Leidenschaft, Rivalität und Geschwindigkeit beim Tennis gezeigt werden. In diesem Rahmen wurden von der kanadischen Agentur TAXI2 auch ein paar nette Virals produziert, die auch in diesem Blog nicht fehlen sollen:


Für alle, die es noch nicht wissen oder vergessen haben: Tennis macht Laune!