Beiträge

Zucker. goes corporate: PR Report Awards 2016

Corporate Media? Analog? Keine Expertise, die Zucker. als allererstes zugeschrieben werden würde. Seit gestern sind wir aber im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnet darin: Der diesjährige PR Report Award in eben jener Kategorie ging an uns.

Am Dienstagabend wurden im Berliner KOSMOS Theater die 14. PR Report Awards verliehen, für die im Vorfeld über 300 Einreichungen eingegangen waren. Ins Rennen schickten wir gleich zwei nominierte Kampagnen für unseren Kunden Blumenbüro Holland: den Schrebergarten Deluxe in der Kategorie „Event- und Livekommunikation“ sowie das Pflanzenfreude.de Lookbook als analoges CP-Instrument. Das „Sieh-Fühl-Riech“-Lookbook setzt auf die visuelle Inszenierung von Zimmerpflanzen in einem modernen Umfeld und positioniert sie als Must-haves im Interior. Die als Coffee Table Book ausgelegte Veröffentlichung veränderte nachweislich die Wahrnehmung der sonst oft als Dekorationsobjekte abgestempelten grünen Mitbewohner bei Journalisten und Key Influencern. Wir freuen uns sehr, dass es sich nun auch als prämiertes PR-Tool in unserem Regal of Fame wiederfindet. Natürlich direkt neben dem charakteristischen rot-silbernen Award, der sich zu unseren bisherigen drei PR-Report-Auszeichnungen gesellt. Wie sagt man so schön: The more, the merrier.

Der Facebook-Livestream der Kollegen vom PR Report gibt Einblick in die gesamte Verleihung. Psst, ab 1:07:00 kommt „Corporate Media Analog“.

Feierabend: Gestern wurden die PR Report Awards 2014 vergeben

Foto: PR Report AwardsGestern Abend war es mal wieder so weit: Die PR-Branche kam zusammen, um sich selbst zu feiern. Was keineswegs despektierlich gemeint ist, schließlich sind wir selbst mittlerweile so etwas wie ein Stammgast bei der Gala der PR Report Awards, die in ihrem zwölften Jahr ins Kraftwerk Berlin umgezogen ist. Nachdem wir im vorletzten Jahr für die Lange Nacht der Wohnungsbesichtigungen eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen durften, reichte es letztes Jahr immerhin zu einer Finalteilnahme. Und diesmal? Drei Nominierungen ließen hoffen.
Weiterlesen

Ausgezeichnete Blogger

Digital Communication Awards 2013 - Best Corporate Weblog
 
Am Freitagabend wurden im Berliner Meistersaal zum dritten Mal die Digital Communication Awards verliehen. Der Preis zeichnet in insgesamt 38 Kategorien internationale Projekte und Kampagnen rund ums Thema Digitale Kommunikation aus.

Wir waren nicht nur mit drei Nominierungen mittenmang, sondern durften tatsächlich eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen. In der Kategorie Coprporate Weblog räumten wir mit Smartworkers ab. Smartworkers ist ein Blog über die Zukunft von Arbeit und Kommunikation, den wir für unseren Kunden Plantronics betreiben. Damit dürfen wir uns jetzt also ganz offiziell als ausgezeichnete Blogger bezeichnen. Das macht uns schon ein bisschen stolz.

Viral Video Award 2010: Politische Virals räumen ab

Gestern wurden zum dritten Mal die von interfilm Berlin und Zucker.Kommunikation präsentierten Viral Video Awards vergeben. Im rappelvollen Roten Salon der Volksbühne Berlin führte Moderator Jan Lerch durch den Abend. Alle drei Auszeichnungen gingen an politische Virals.

Jan Lerch Mario Sixtus
Roter Salon
Matthias Groll Ariane Hildebrandt Greenpeace Nestlé
viral video award

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Den von Ritter Sport gesponserten Publikumspreis erhielt Tilman Egel aka Til Gold für seine Kurzanimation „Nice Game“. Die Kurzanimation behandelt das Thema Kindersoldaten und erhielt mit Abstand die meisten und höchsten Bewertungen beim Online-Voting.

NICE GAME / Til Gold 2009 from Til Gold on Vimeo.

Beim erstmals von der Heinrich-Böll-Stiftung vergebenen Preis für das beste politische Viral fiel die Wahl der Jury auf „Polar Bear“ von Daniel Kleinman. Das Video „vermittelt in kürzester Zeit ohne viele Worte und mit extrem starken Bildern eine klare Botschaft, die hängen bleibt“, so die Begründung der Jury.

Den von der Berliner Landesinitiative „Projekt Zukunft“ ausgelobten Jurypreis für das beste Viral 2010 erhielt Greenpeace für den Spot „Nestlé, kein Palmöl aus Urwaldzerstörung!“.
Die Begründung der Jury: „Der Palmöl-Spot von Greenpeace ist das Video mit dem größten Einfluss und der höchsten Viralität. Darüber hinaus hat der Film nicht nur viele Menschen für das Problem der Palmölproduktion sensibilisiert, sondern auch sein Ziel erreicht: Nestlé musste auf die Kritik reagieren. Die Macher haben mit diesem Film bewiesen, dass Virals etwas bewirken können. Dafür zeichnen wir diesen Film als bestes Viral 2010 aus.“

Eine lobende Erwähnung sprach die Jury zudem dem Film „Ode to a Post-it Note“ aus.

Das war’s. Schön war’s. Zum Schluss wollen wir uns hier noch einmal für die Unterstützung bedanken. Und zwar bei der Heinrich-Böll-Stiftung, der Landesinitiative „Projekt Zukunft“, Ritter Sport, unseren Medienpartnern Mister Wong und Netzpolitik.org sowie der Jury und Jan Lerch für die unterhaltsame Moderation.

Bis zum nächsten Jahr.

Update Focus Online fasst den diesjährigen Viral Video Award schön zusammen:

Anything but love boring: Zucker. meets Daniel Schuhmacher

Die Nation hat entschieden: Daniel Schuhmachers Song „Anything but Love“ ist der Fleurop Sommerhit 2009! Der DSDS-Shooting Star hat es tatsächlich geschafft sich beim großen Online-Voting gegen 24 Welt-Stars wie z.B. Green Day, Shakira oder Metro Station durchzusetzen. Auf der Zielgeraden verdrängte der Schmusesänger die US-Rockröhre P!ink mit ihrem Hit „Funhouse“ von der Pole Position. Auf Platz drei landete der Berliner Reggae-Künstler Dellée mit seinem Chartstürmer „Pound Power“.

Am Freitag war es dann soweit: Zusammen mit dem Fleurop-Vorstand und kreischenden Fans überreichten wir Daniel Schuhmacher die Sommerhit-Auszeichnung im Berliner art’otel. Aber seht selbst – so schön kann der Daniel strahlen: