Beiträge

Blumenbüro Holland x Zucker. – 10 Jahre blühende Zusammenarbeit

10 Jahre florierende Kampagnen, 10tausende von botanischen Clippings, 10 Millionen (wenn nicht mehr) erreichte Pflanzenfreunde und unendlich viele knosp-algieträchtige Erinnerungen – wir wollen es gar nicht durch die Blume sagen, sondern ganz gerade heraus: Es war und ist eine blühende Zusammenarbeit mit dem Blumenbüro Holland! Eine Idee kreativer, als die andere – 10 Kampagnen aus den letzten Jahren möchten wir euch vorstellen – hier kommt unser „Best of Green“!

2010: Meine Pflanze & Ich (aka „Wie alles begann“) 

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der/die BesitzerIn der schönsten Zimmerpflanze im ganzen Land? Auf der Suche nach dem Schneeglöck- äh, Schneewittchen des Pflanzenreiches, starteten wir Ende 2010 die Kampagne „Meine Pflanze & Ich“. Alle Thronanwärter mussten in einem mehrstufigen Wettbewerb ihren grünen Daumen unter Beweis stellen und hervorheben, was ihnen ihre Pflanze gibt: Freude, Macht, Selbstvertrauen? Was ist eine Königin ohne ihre Krone? Was sind wir Menschen ohne unsere Pflanzen? By the way – das Pflanzenreich war bereits 2010 super-modern und im digitalen Zeitalter angekommen: alle Anwärter konnten sich online unter www.pflanzengebenmehr.de bewerben. Die beliebtesten Kandidaten des Publikumsvotings präsentieren im nächsten Schritt ihr eigenes Reich: es folgte eine Homestory samt Fotoshooting – der Adel im Porträt. Wer hier überzeugte, wurde zum Bodypainting-Fotoshooting eingeladen – eine Königin muss sich schließlich in Szene zu setzen wissen! Lange Rede, kurzer Sinn: die florale Jury rund um TV-Moderatorin Nina Ruge ernannte Sternkaktus-Besitzerin Alexandra Migge bei einer feierlichen Zeremonie zur Hüterin der schönsten Zimmerpflanze und damit Thronfolgerin über das Pflanzenreich! Lang lebe die Kaktus-Königin!

2011: Natural Supermodels (aka “Germany’s Next Top-Pflanze”) 

„Denn nur eine kann Germany’s Next Top-Pflanze werden“ – zehn international bekannte Supermodels präsentierten sich im Frühjahr 2011 dem Fashion-Fotografen Kristian Schuller in blühendster Blütenpracht und stellten ihre natürliche Schönheit vor urbaner Kulisse unter Beweis. Mit dabei waren Phalaenopsis Rossini, Cambria Wild Cat und Oncidium Sweet Sugar. Kennt ihr nicht? Gibt’s nicht! Die Topdmodels, alle unter Vertrag bei der Agentur, bzw. Gattung „Orchidee“ erfüllten die populärsten Shooting-Sets der Großstädte Berlin, München und Hamburg mit bunten Farben und guter Laune. Spätestens wenn Celebrity-Magazine über sie berichten, sollten ihre Namen in aller Munde sein. Schullers high-gloss Aufnahmen wurden anschließend in einer exklusiven Outdoor-Gallery am Berliner Hauptbahnhof, in den Münchner Riem Arcaden und den Hamburger Colonnaden präsentiert – „Natural Supermodels – Orchideen beleben Berlin / München / Hamburg“. Da sag‘ nochmal einer, er wisse nicht um die Vielfalt der Orchideen Bescheid…

2012Chrysanthemum Skulls (aka “When Flower meets Runway”) 

Wer erinnert sich noch an DAS Trend-Symbol 2012? Es zierte Jacken, Schals, T-Shirts – ALLES! Die Fashion-Industrie feierte ihn – den Totenkopf. Doch damals noch etwas weniger bekannt, war seine Partnerin – die Chrysantheme. Gegensätze ziehen sich an: dunkel und hell, Gut und Böse, tot und lebendig, Fashion und Flowers, Totenkopf und Chrysantheme! Wenn die zwei Welten aufeinander treffen, entsteht etwas Gigantisches – genauer gesagt, ein dreidimensionaler Chrysanthemum-Skull. Fashion-Designer und Trend-Setter Michael Michalsky entwarf die floralen Totenköpfe und nutzte sie als Eyecatcher seines „StyleNite“ Laufsteges. Renommierte Floristen wie Björn Kroner realisierten das Meisterwerk mit ihrem floristischen Wissen und Können, während Modefotografen und Journalisten dem Chrysanthemum-Skull zum Trend-Topic der Medien verhalfen. Kleinere Ausführungen der Flower-Decors wurden über Fleurop vertrieben. Ein TOTaler Erfolg!

2013: Der Pflanzenberater (aka „Welche Pflanze passt am besten zu mir?“) 

Er kennt sie alle. Er weiß, wie man sie pflegt. Er weiß, wo sie am besten aussehen. Er weiß, was du brauchst –  ähhh, was, bitte? Ladys and Gentlemen, we sproutly present…..Trommelwirbel….DEN PFLANZENBERATER: Plantertainer und Genie. Als interaktive Anwendung beriet er ab 2013 über die Website Pflanzenfreude.de oder auf Facebook zur perfekten Balkon- und Terrassenpflanze. Ihr hattet Fragen? Er hatte die Antworten zu 25 verschiedenen Pflanzen: Wo fühlt sich die Pflanze am wohlsten? Wie muss sie gepflegt werden? Passt sie zu meinem Stil? Der Pflanzenberater ging auf alle Fragen ein und bereitete jedem grünen Freund eine individuelle Design-Idee samt Einkaufsliste vor. Let’s go shopping! Mit seinem grünen Talent, florierender Hingabe und botanischem Wissen wurde er für die Digital Communication Awards nominiert, in den Kategorien „Content Marketing“ und „Microsite“.

2014: Favorite Flowers (aka „BFFs kennen ihre Lieblingsblumen“) 

Was ist das Sternzeichen deiner besten Freundin? Was ist ihre Lieblingsserie? Wer ist ihr Celebrity Crush? Und welche ist ihre Lieblingsblume? Die ersten drei Fragen dürften nicht allzu schwer zu beantworten sein, doch uns geht’s um die letzte Frage! Wer’s wusste, konnte mitmachen und uns die Lieblingsblume der besten Freundin via Tollwasblumenmachen.de oder an POS-Ständen im direkten Gespräch verraten. Richtige Antworten wurden belohnt: Die BFF wurde mit ihrer Favorite Flower im üppigen Strauß überrascht. Auch Promis wollten‘s wissen! Cosma Shiva Hagen und ihre Freundin Nova Meierhenrich wissen mittlerweile Bescheid, was für einen Strauß sie beim nächsten Mädelsabend als Gastgeschenk mitbringen: für Cosma die Gerbera und für Nova die Rose. Womit könnt ihr eurer BFF eine florale Freude bereiten? Blumen verbinden! Blumen binden? Um den Sinn dieses Ausdrucks zu verdeutlichen luden wir Blogger und deren besten Freunde zu einem Flower-Event ein: Kränze flechten, Blumenschmuck basteln und sich gemeinem damit ablichten lassen! Ein Blumen-Moment, der die Freundinnen für immer verbindet…

2015Lookbook (aka „Achtung Fashion – jetzt kommen Plants“) 

Stellt euch folgendes vor: Ein Lookbook. Hochglanz-Format à la Coffee Table Book. 50+ Seiten. Drei Trends. 12 Zimmerpflanzen des Monats. Ästhetisch. Haptisch. Duftend. Glaubt es oder glaubt es nicht, aber genau dieses Lookbook gibt es! Im Rahmen der Vorstellung der drei Design-Trends „Unexpected Wild“, „Eco Deluxe“ und „Happy Life“ präsentierte das Lookbook für Zimmerpflanzen Style-Inspirationen, DIYs und Pflegetipps auf eine besonders kreative Art und Weise: zum Anschauen, zum Riechen und zum Fühlen. Hochwertig Bildaufnahmen zeigten, dass Pflanzen längst ein nicht wegzudenkender Bestandteil des modernen Interieurs sind. Plants und Design gehen Hand in Hand. Doch was dieses Lookbook von anderen unterschied, sind Duftproben und fühlbare Strukturen zum Anregen gleich mehrerer Sinne. (Keine Sorge, Kaktus-Stacheln waren nicht dabei! Dafür der Stamm der Yucca unter anderem.) Damit machte es jedem Fashion-Lookbook Konkurrenz und gewann im Blatt-Umdrehen den PR-Report-Award.

2016: Rent a Balcony (aka „Herbst and the City“) 

„Goldene Blätter, rote Sonnenuntergänge, milde Temperaturen – was gibt es Schöneres als einen farbenfrohen Indian Summer?“ – Denkt sich Lukas, 25, aus Berlin. Das Problem: Lukas weiß nicht, wie er die Vibes genießen soll. Lukas wohnt in einer Wohnung ohne Balkon. Lukas ist mit diesem Problem nicht allein. Die Lösung: Rent a Balcony! Jeder an Balkonlosigkeit Leidende aus Berlin, Hamburg, München und Köln hatte die Möglichkeit, ein mobiles Paradies zu gewinnen! Von allen Online-Bewerbungen wurden vier „Lukas“ ausgewählt und für einen Tag mit einem Balkon per Hebebühne beglückt! Die Rettung blüht: Ein üppig bepflanzter, herbstlich dekorierter und bestens ausgestatteter Balkon sproß vor dem eigenen Fenster empor. Zwischen Anemonen, Physalis, Lampenputzergras und Gartenchrysanthemen sorgten Singer-Songwriter wie Timothy Auldt, Tom Klose oder Mister Me für eine unvergessliche Herbst-Stimmung. Als Retter in der Not, Heiler der Balkonlosen-Seelen und Vollbringer der Herbstwunder wurden wir mit dieser Kampagne für den Deutschen Preis für Online Kommunikation nominiert.

P.S.: Wir haben gehört, Lukas ist mittlerweile umgezogen – in eine Wohnung mit Balkon. Herzlichen Glückwunsch, Lukas! Der Balkon sei dir gegönnt. 

2017: B(L)OOM!BLN (aka „Flower-Power für mehr Happiness“) 

Ihr betretet nichtsahnend die Mall of Berlin auf der Suche nach neuen Fashion-Inspirationen und einem trendy Look und das erste, was euch ins Auge sticht, ist eine gigantische dreidimensionale Flower-Installation. Da seid ihr erstmal Baff. Der Mund steht euch offen. Ihr fragt euch: Was soll das? Gleichzeitig fangt ihr an zu lächeln und erfreut euch an dem blühenden Kunstwerk. Doch eure Frage soll nicht im Keim erstickt, sondern unverblümt beantwortet werden: Die Flower-Installation „B(L)OOM!BLN“ stellte mit rund 10.000 bunten Blumen das beeindruckende Nervengeflecht des Menschen da – in der Mitte ein riesiges Herz aus Rosen und Nelken, drum herum farbenfrohe Flower-Bündel als Nervenknoten. Wahnsinn! Crazy! Phänofloral! Denn es hat einen Grund, dass euch der Anblick zum Lächeln bringt: Die Lieblingsblume steigert den Happiness-Faktor um bemerkenswerte 200 Prozent – das belegte eine von uns und dem Blumenbüro durchgeführte neurowissenschaftliche Studie, die der Installation zugrunde lag. In der Mall of Berlin konntet ihr diesen Effekt live erleben. Toll, was Blumen machen, nicht?

2018: Día de los Muertos (aka „Flower Fiesta, Fiesta Mexicana”) 

Es gibt Weihnachten, es gibt Ostern, es gibt den Reformationstag – und es gibt den Día de los Muertos, den Tag der Toten. Zugegebenermaßen ist dieser Feiertag noch nicht allzu stark in der deutschen Kultur verankert – eigentlich nur in der mexikanischen – aber genau das wollen wir ändern! Wie besonders ist bitte die Vorstellung, einen Tag im Jahr zusammen mit den Verstorbenen zu feiern, ihre Persönlichkeiten über Geschichten aufleben zu lassen, sie gebührend zu ehren und dabei gemeinsam Spaß zu haben?! Lange Rede, kurzer Sinn: Let the festivities begin! In case, you didn’t get the invitation:

„Liebe Alle, 

hiermit laden wir euch ein, den diesjährigen Día de los Muertos gemeinsam mit uns und Tollwasblumenmachen.de in Hamburg-Altona zu zelebrieren. 

Die gesamte Paul-Roosen-Straße wird zum Schauplatz eines feierlich bunten und geblümten Tanzes mit den Toten – auch das traditionelle Skull-Symbol wird nicht fehlen. In der Affenfaust-Galerie könnt ihr euch auf Blumenkronen-Workshops und Calavera-Make-Up-Sessions freuen. Außerdem erwartet euch eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst zum Thema Gedenkkultur. Eine Blumen-Gedenkwand erlaubt es, persönliche Botschaften für die Verstorbenen zu hinterlassen. 

Für Getränke ist ebenfalls gesorgt – stoßt mit den anderen Gästen in den umliegenden Szenebars zu Ehren der Verstorbenen an. Auf das Leben und den Tod! Mit der Teilnahme am Festtags-Programm, geben wir euch die Getränke aus. 

Wir freuen uns auf euch. 

Feierliche Grüße! 

P.S.: Kommt gerne im Festtagsgewand!“ 

2019: Thank you, plants! (aka „Pflanzen, ihr habt’s einfach drauf“) 

Liebe Pflanzen, ihr seid halt einfach plantastisch! Da nehmen wir auch kein Blatt vor den Mund – es ist, wie es ist. Ihr baut unseren Stress ab, ihr schenkt uns Energie, ihr bereichert unsere grüne Seele – um nur eine Auswahl eurer zahlreichen guten Taten zu benennen. „Danke“ sagen, ist das Mindeste, was wir für euch tun können. Als Zeichen der Wertschätzung und zur Verbreitung der Dankbarkeit starteten wir einen Road-Trip: Spread the love! Spread the Green! Spread the Vibes! In einem zur Feel-Good-Oase umgestalteten Airstream-Wohnanhänger fuhren wir zu den größten Medienhäusern Deutschlands und ließen wahre Wunder wirken: Energie for free und Harmonie for everyone! So lockten wir die Journalisten in ihren Mittagspausen zu uns ins Paradies. Umgeben von grünen Freunden boten wir ihnen Ingwer Shots und Smoothies an – das kom“plant“e Rundum-Sorglos-Paket für den spontanen Inner-Retreat. Die Pflanzenfreude war groß – die Dankbarkeit noch größer!

 

Schön war’s, noch schöner wird’s – davon sind wir pflanzenfest überzeugt und blicken erwartungsvoll  auf die florierende Zukunft mit dem Blumenbüro Holland. Also, wann ist die nächste Brainstorm-Session gleich? Bei all den Erinnerungen an die Vergangenheit brennen bei uns die Kreativitäts-Sicherungen durch: wir wollen mehr! Seid gespannt, was uns und euch noch erwartet…. Auf die nächsten 10 Jahre Flower-Power!

 

#Deutschland25 – das Google-Projekt zu 25 Jahren Mauerfall

Vor 25 Jahren fiel die Berliner Mauer. Zum Jubiläum putzt sich die Hauptstadt heraus um im Rahmen zahlreicher Veranstaltungen zurückzublicken und zu feiern. Auch der Internetkonzern Google Inc. nimmt das Jubiläum der Wiedervereinigung zum Anlass für ein neues Projekt: #Deutschland25

Damit widmet sich Google einem etwas anderen Blickwinkel. Im Mittelpunkt stehen nicht diejenigen, die den Mauerfall aktiv miterlebt haben, sondern die jungen Erwachsenen, die in den Jahren 1989/1990 geboren wurden: die Generation Mauerfall. Eine Generation von jungen Menschen, die in einem vereinten Deutschland aufgewachsen ist. Wie hat sie sich entwickelt? Welchen Blick haben sie auf unser Land? Google hat mit 25 ambitionierten Persönlichkeiten gesprochen, die in Interviews ihre Geschichten und Projekte zu Themen wie Integration und Chancengleichheit vorstellen.

Zu den Geschichten von #Deutschland25 geht’s hier.

Ost- und West-Berlin sind also seit 25 Jahren vereint, bei uns im Büro teilen sich die Teams noch in Nord- und Südflügel. Allerdings trennt uns keine Mauer, sondern es verbindet uns der Sozitisch! Und das gerne auch mal mit gemeinsamem Agenturfrühstück.